Zurück

Max Ackermann

Über allen Türmen, 1951
Technik: Öl, Tempera auf Leinwand, auf Holz
Maße: 121 x 28 cm
1887

geboren als Max Arthur Ackermann in Berlin als Sohn eines Bildhauers

1906-07

Studium am Großherzoglichen Kunstgewerblichen Seminar in Weimar bei Henry van de Velde

1908-09

Studium an der Königlich Sächsischen Kunstakademie in Dresden bei Richard Müller

1909-10

Studium der Malerei an der Königlich Bayerischen Kunstakademie in München bei Franz von Stuck

1911-12

Studium der Malerei an der Königlich Württembergischen Kunstakademie in Stuttgart bei Richard Pötzelberger, ab 1912 Anschluss an den Kreis um Adolf Hölzel

1915-17

Kriegsdienst, nach Verletzung als dienstuntauglich entlassen

1930

Gründung des Seminars für absolute Malerei an der Volkshochschule Stuttgart, bis 1936 Lehrtätigkeit

1936

Lehrverbot, Umzug nach Hornstaad am Bodensee

1937

Berufsverbot, seine veristischen Arbeiten wurden als so genannte „entartete“ Kunst beschlagnahmt

1943

Zerstörung des Ateliers in Stuttgart durch Bombenangriff, v.a. frühe Arbeiten

1952

Seminar über Malerei und Musik mit Wolfgang Fortner

1957

Verleihung des Professorentitels durch das Land Baden-Württemberg, Übersiedlung nach Stuttgart

1972

Bundesverdienstkreuz

1973

Übersiedlung nach Bad Liebenzell-Unterlengenhardt

1975

gestorben in Bad Liebenzell-Unterlengenhardt